Sanierung Burg

Bauherrschaft

Hochbauamt des
Kantons Zug
Zug

Architektur

4build architecture
Zug

Baujahr

2012 – 2013

Elektrobausumme

CHF 1'000'000.-

Geschäftsfeld

Elektro-Engineering

Die Burg Zug ist eines der ältesten Bauwerke und ein Wahrzeichen der Stadt Zug. Während der vergangenen drei Jahrzehnte erfolgten keine wesentlichen baulichen Eingriffe, mit Ausnahme von Unterhaltsarbeiten und dem Einbau von neuen Ausstellungspavillons im Burggraben.
Insbesondere die technischen und sicherheitsrelevanten Installationen (u.a. Elektroinstallationen, Beleuchtung und Personenschutz) sind nach rund 30 Jahren veraltet und entsprechend nicht mehr den heutigen Anforderungen und Vorschriften entsprechen.

Die R+B engineering ag wurde mit der gesamten Elektroplanung beauftragt, dabei sind die heute geltenden feuerpolizeilichen Auflagen wie Brandfallsteuerungen, Not-und Fluchtwegbeleuchtungen und die technischen Vorschriften zu erfüllen. Für die Museumsausstellung wird eine neue Beleuchtung nach den neusten Erkenntnissen und Grundsätzen erstellt. Die Anlagen und Installationen werden in ein historisches Gebäude eingebaut, dabei müssen auf die sensiblen Gegebenheiten Rücksicht genommen werden.

Engineers-Auftrag | Elektro-Engineering
- Stark- und Schwachstromanlagen
- Erneuerung der Museums-Beleuchtung
- Lichtsteuerung mit EIB/KNX
- Sicherheitsanlagen