Savoy Hotel Baur en Ville Paradeplatz Zürich

  • News
  • News
  • Savoy Hotel Baur en Ville Paradeplatz Zürich

Das traditionsreiche Zürcher Hotel Savoy am Paradeplatz wird zum «Mandarin Oriental Savoy Zürich»

Das Baur en Ville wurde 1838 als erstes Grand Hotel der Stadt Zürich eröffnet.

Nach Umbauarbeiten in den Jahren 1857 und 1907 umfasste das Hotel insgesamt 170 Zimmer. In den Jahren 1975 bis 1978 schloss das Hotel seine Pforten, um erneut einen grossen Umbau durchzu-führen. Dabei wurde die Fassade sorgfältig demontiert, um danach wieder historisch genau rekonstruiert zu werden. Seither verfügt das Hotel Savoy über 104 Zimmer und Suiten und mehrere Veranstaltungsräume. Es ist eine umfassende Innenrenovation geplant, die Zürcher Nobelherberge wird für die geplante Renovation den Betrieb von Anfang 2022 für rund zweieinhalb Jahre einstellen und Mitte 2024 wieder aufnehmen. Der Innenausbau erfolgt nach Plänen des renommierten Pariser Innenarchitekten Tristan Auer. Das Bauprojekt sieht vor, das Hotel künftig mit 80 Zimmern zu betreiben, welche alle vollumfänglich umzugestaltet werden. Neben den, für die zukünftigen Gäste augenfälligen Veränderungen im Innern des Gebäudes, sind des Weiteren auch die komplette Sanierung der Haustechnik und zusätzlich ökologische Optimierungen vorgesehen.  

Als erfahrener Partner mit komplexen Bauten, kann sich die R+B bei diesem renommierten und teilweise denkmalgeschützten Objekt optimal einbringen. Die R+B wurde nebst der klassischen Elektroplanung auch mit der Gebäudeautomation, der Sicherheitsplanung (Türengineering) sowie der AV- und ICT-Planung beauftragt. Wir freuen uns ausserordentlich auf diese Herausforderung.

Erfahren Sie mehr darüber » Berichterstattung htr.ch